Logo Logo
Willkommen

Familienglück von Anfang an

Babybauch Wibke Kaiser Stillen

Herzlich willkommen auf meiner Homepageseite!

Hier gebe ich Ihnen einen kleinen Einblick darüber, was sie schönes bei- und mit mir erwartet.

Sie erhalten einen kleinen Einblick in meine Tätigkeiten und sind herzlich eingeladen, ein Teil meiner Kurse zu werden. Ich freue mich auf Sie.

Ihre Wibke Kaiser

 

GfG-Familienbegleiterin®

Die Weiterbildung zur "GfG-Familienbegleiterin” befähigt mich, Sie als werdende Mütter und Väter in der Zeit der Schwangerschaft, Geburt, des Wochenbetts und junge Eltern in der Anfangszeit des Elternseins kompetent durch Kursangebote oder mit Einzelangeboten zu begleiten.

 

GfG-Geburtsvorbereitung®

Ganzheitlich – Informativ – Bewegend

Körperarbeit - Entspannungsübungen - Atemübungen - Massagen - Übungen zur Körperwahrnehmung - Gymnastik - verschiedene Gebärhaltungen

Informationen über Ernährung und Körperpflege - Hilfen bei Beschwerden - die Phasen des Geburtsablaufs - das Wochenbett - Stillen

Gespräche über körperliche und psychische Veränderungen - die Zeit nach der Geburt - Mutterwerden - Vaterwerden - Veränderungen in der Paarbeziehung.

Eigene Erfahrung ist nicht durch Theorie zu ersetzen – sie wird durch Theorie jedoch unabdingbar ergänzt.

GfG-Rückbildung–Neufindung®

...ist eine sanfte und zugleich effektive Form unterstützender Rückbildung für die Mütter. Die Babys sind dabei und können in manche Übungen integriert werden. Der ganzheitliche Ansatz der Kurse umfaßt aber auch die Veränderungen, die der Körper nach einer Geburt zeigt. Was bildet sich zurück? Und was nie? Nach einer Geburt ist es wichtig, sich neu-zu-finden, eine Orientierung im eigenen Körper, der sich verändert hat, wieder zu finden. Dieser Aspekt findet unter dem Begriff Neufindung einen gleichwertigen Platz neben der körperlichen Rückbildung.

GfG-Mütterpflegerin

Die GfG-Mütterpflegerin bemuttert die Mutter vor allem durch

  • Zuwendung, d.h. Zuhören, Gespräche und Einzelberatung rund um die Fragen der Mütter im Wochenbett
  • Atem- und Entspannungsübungen, Entspannungsmassagen
  • einkaufen
  • Spaziergänge mit dem Säugling
  • vollwertig kochen
  • zeitweise Betreuung von Geschwisterkindern
  • Die Mütterpflegerin führt keine medizinischen Handlungen durch oder stellt Diagnosen. Damit ist die Tätigkeit deutlich von der Versorgung durch Hebammen abgegrenzt, ergänzt diese aber sinnvoll. Der jeweilige Bedarf wird von der Mütterpflegerin individuell mit der jungen Mutter abgestimmt.

Die Tätigkeit in der Mütterpflege erfordert eine hohe Kompetenz, Empathie und spezifische Fachkenntnisse. Denn wie oben beschrieben, geht die Arbeit weit über die Tätigkeit einer Haushaltshilfe hinaus. Aus diesem Grund ist die Weiterbildung in der jetzigen Konzeption auch nur bereits zertifizierten GfG-Familienbegleiterinnen und GfG-Doulas zugänglich.

 

Babymassage

Von allen unseren Sinnen entwickelt sich der Tastsinn als erster Sinn. Bereits fünfeinhalb Monate nach der Zeugung hat das Baby angefangen, Berührungen an der Lippe oder Nase zu spüren. Im Laufe der Schwangerschaft dehnt sich die Berührungsempfindlichkeit auf den ganzen Körper aus. Wenn das Kind dann auf der Welt ist, ist der Tastsinn zwar noch nicht ganz ausgereift, aber trotzdem bietet er dem Kind den besten Zugang zu dieser neuen und spannenden Welt. Für die weitere Entwicklung des Babys ist der Tastsinn unverzichtbar: Er hat sowohl einen großen Einfluß auf das emotionale Empfinden, als auch die kognitive Entwicklung, das Körperwachstum, die Immunfunktion und den allgemeinen Gesundheitszustand. Berührung ist also nicht nur das beste Mittel, um einem Baby die Liebe zu zeigen, sondern stärkt und schützt das Kind auf vielfältige Weise.
Neben der positiven Wirkung der Massage auf das körperliche Befinden, stärkt die Massage zusätzlich auch die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Die Streicheleinheiten, die man einem Kind mit der Babymassage zukommen läßt, stärken das sogenannte Urvertrauen des Kindes. Das Baby fühlt sich sicher, geliebt und behütet.

GfG-Fabel®

...ist ein Familienzentriertes Baby-Eltern-Konzept. Als zertifizierte Fabel®-Kursleiterin begleite ich Eltern und ihre Babys mit Spiel- und Sinnesanregungen und Liedern. Ich leite die Eltern an, ihre Babys im freien Spiel zu beobachten und dadurch ein Gefühl für das eigene Entwicklungstempo jedes Kindes zu
bekommen. Ich stärke die Eltern in ihren Kompetenzen, indem ich Unsicherheiten und Fragen aufgreife und im Kurs Raum und Zeit für Gespräche gebe.
Zeit, Liebe, Zärtlichkeit, Partnerschaft und Alltagsorganisation werden thematisiert. Die Kursschwerpunkte wechseln dabei zwischen baby-, mütter- und elternzentrierten Anregungen. So wird die ganze Familie gestärkt.

Stillberatung

Stillberatung erfolgt individuell. Noch in der Klinik komme ich zu ihnen und gebe Hilfestellungen zum richtigen anlegen und zu der geeigneten Stillposition und betreue sie weiterhin gerne zu Hause.
 

Geschwisterkurs

In einem Geschwisterkurs geht es um das spielerische Verständnis “Warum wird Mamas Bauch immer dicker?”, “Wie verändert sich die Zeit während der Schwangerschaft und nach der Geburt?”,
“Wie kommt das “große Kind” mit dem neuen Baby klar?”

Durch spielerische Elemente werden Situationen aus dem Alltag nachgespielt und so die Vorbereitung auf das neue Geschwisterkind erleichtert. Z. B. wie gebe ich meinem Geschwisterchen auch mal was zu Essen oder eine leichte Hilfestellung beim Windeln wechseln.

Am Ende bekommt jedes teilnehmende Kind eine Urkunde.
 

Großelternkurs

In einem Großelternkurs geht es um die Hilfgestellungen der Großeltern in der Schwangerschaft der Tochter oder Schwiegertochter, wie kann ich Hilfestellungen leisten. Wie “verwöhne” ich mein Enkelkind? Hilfreiche Tips und Tricks die den alltäglichen Umgang mit dem kleinen neuen Enkelkind erleichtern. Braucht das Baby viel Schnickschnack? Die Passende Antwort gebe ich ihnen gerne.
 

Beikost

Oftmals kursiert das Gerücht, das Baby müsse ab dem 5. Monat Beikost bekommen. Dem ist aber nicht so. In dem Workshop geht es um die Vor- und Nachteile von Gläschenkost und selbstgekochter Mahlzeit. Es geht um die Unterschiede von Breikost oder Stückchennahrung. Es wird erklärt, welche Nahrungsmittel empfehlenswert sind und welche man eher im 1. Lebensjahr meiden sollte. Austausch von Rezepten sowie ein kleiner Rezeptebogen wird zur Verfügung gestellt.
 

Wellnesstherapeut

Dieser Wellnessbereich deckt die Massagen Ganzkörperölmassage, Lomi Lomi Nui, Schwangerschaftsmassage,  Migränemassage, Polynesische Muschelmassage, Tibetische Honigmassage, Hot-Stone, indische Kopfmassage und Kräuterstempelmassage ab. Diese Massagen können auch bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden.

Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag von 8:00 - 19:00 Uhr und Samstags von 9:00 - 14:00 Uhr unter der Nummer 0179/9007351 oder unter 06056/900427

Gerne können sie mich auch schriftlich kontaktieren unter info@familienglueck-von-anfang-an.de

Für eine individuelle Trageberatung steht ihnen Madlen Wirth zur Verfügung. Den Kontakt stelle ich bei Interesse gerne her.

Home | Infos | Kurse | Kontakt | Gästebuch |